Rauchschutz-Druck-Anlagen (RDA)

Rauchschutz-Druck-Anlagen sichern den Rettungsweg durch Überdruck

Zusätzlich zur Durchspülung des Rettungsweges wird durch Überdruck und Luftströmung ein Eindringen von Rauch verhindert.

Bei geschlossenen Türen bestehen folgende Anforderungen:

  • Mindestdruck je nach Vorgabe 10 Pa bzw. 15 Pa. Hierdurch wird das Eindringen von Rauch über Türleckagen verhindert
  • Max. zulässige Türöffnungskraft 100 N am Türgriff. Hieraus resultiert je nach Türgröße und Einstellung des Türschließers der maximal zulässige Druck 

Bei geöffneter Tür besteht folgende Anforderung an die Luftgeschwindigkeit im Türquerschnitt um Rauch zurückzudrängen:

  • Evakuierung: 0,75 m/s (z.T. 1 m/s)
  • Vorräume an Feuerwehraufzügen: 0,75 m/s
  • Löschangriff und Brandbekämpfung: 2 m/s 

Eine Druckhaltung oder -regelung sowie eine Etagenabströmung sind Voraussetzung für die Funktion.